Ziele

Solide Finanzen

Harald HeitmeirEs dürfte nicht überraschen, dass mir, als Kämmerer der Stadt Puchheim, auch künftig solide Finanzen ein besonderes Anliegen sein werden. Ein solider und weitsichtiger Haushalt ist kein Selbstzweck sondern ist Grundlage für die Lösung der zukünftigen Herausforderungen unserer jungen Stadt. Mir liegt eine gesunde Finanzlage besonderes deshalb am Herzen, damit wir die Aufgaben, welche sich uns in den nächsten Jahren durch den demografischen Wandel, die Integration von Migranten und die notwendigen Stadtplanerischen Aufgaben stellen ohne große finanzielle Probleme meistern können. Im Sinne der Generationengerechtigkeit dürfen, durch Entscheidungen welche heute gefällt werden, die kommunalen Haushalte nicht für die nächsten Jahrzehnte belastet und somit die nachfolgenden Generationen jeglicher Entscheidungsspielräume beraubt werden.

Solide Finanzen bedeuten kraftvoll Zukunftsaufgaben angehen zu können.

Aktive Wirtschaftsförderung

Um auch in Zukunft ausreichend Steuermittel zur Verfügung zu haben ist es notwendig, die Wirtschaftsförderung weiter zu stärken und eine aktive Gewerbepolitik zu betreiben. Gewerbe am Ort bedeutet nicht nur Steuereinnahmen für die Stadt sondern auch, und das ist mir sehr wichtig, Arbeitsplätze in Puchheim. Da in nächster Zeit nicht mit einer wesentlichen Erweiterung der Gewerbeflächen zu rechnen ist, müssen die Bestandsflächen sinnvoll genutzt werden. Vorrangig ist der Erhalt der Unternehmen am Ort und die Bereitstellung von Erweiterungsflächen, letztlich die Stärkung der Puchheimer Unternehmen. Aber auch die Ansiedlung neuer Unternehmen auf leerstehenden Bestandsflächen muss unterstützt werden. Die Einkommensteuerbeteiligung darf ebenfalls nicht aus den Augen verloren werden. Hier ist es sinnvoll weiterhin Wert darauf zu legen, dass sich Puchheim als Stadt für alle präsentiert und sich somit eine breite Grundlage Einkommensteuerbeteiligung ergibt.

Gewerbe am Ort bedeutet nicht nur Steuereinnahmen sondern auch Arbeitsplätze in Puchheim.

Soziale Stadt

Puchheim ist eine soziale Stadt und muss es auch bleiben. Wir werden in den nächsten Jahren erhebliche Anstrengungen für Kinderbetreuung, altersgerechtes Wohnen und Leben, sowie die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund erbringen müssen. Auch die vorbildliche Jugendarbeit und die vielfältigen weiteren sozialen Angebote Puchheims müssen erhalten und ggf. erweitert werden.

Puchheim ist eine soziale Stadt und wir müssen erhebliche Anstrengungen erbringen, damit dies so bleibt.

Bürgerschaftliches Engagement

Damit dies alles mit den vorhandenen Mitteln langfristig gesichert werden kann ist die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements unbedingt erforderlich. Leistungen welche von Puchheimern für Puchheimer erbracht werden finden Anerkennung und Wertschätzung. Die zukünftigen Herausforderungen werden, mit Steuermitteln allein, nicht mehr finanzierbar sein.

Leistungen welche von Puchheimern für Puchheim erbracht werden verdienen Anerkennung und Wertschätzung.

Zukunftsorientierte Energiepolitik

Bei der Energiepolitik der Stadt Puchheim bin ich der Meinung, dass die KommEnergie GmbH den richtigen Weg eingeschlagen hat. Dieser Weg sollte in den nächsten Jahren konsequent weiter verfolgt werden. Die KommEnergie GmbH ist der erste kommunale Stromversorger in der Region, welcher seine Kunden ab 2012 ausschließlich mit regenerativen Strom versorgen wird. Der Bereich der Stromproduktion aus regenerativen Quellen soll in nächster Zeit ausgebaut werden. Allerdings lege ich Wert darauf, dass für diese Beteiligung die Grundregeln wirtschaftlicher Betätigung gelten. Das bedeutet, dass alle Maßnahmen unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit betrachtet werden müssen. Wenn sich eine Stadt mit Steuergeldern wirtschaftlich betätigt müssen diese eine angemessene Rendite erbringen, welche wieder für das Gemeinwesen eingesetzt werden kann.

Eine zukunftsorientierte Energiepolitik ist regenerativ, regional und wirtschaftlich.

Transparenz und frühzeitige Bürgerinformation

Mein Ziel ist es, die bereits gute Informationspolitik der Stadt Puchheim weiter auszubauen. Ich halte die Transparenz der politischen Entscheidungen für unbedingt notwendig. Nicht nur damit die Entscheidungen der Gremien nachvollzogen werden können sondern auch, damit sich die Puchheimer rechtzeitig an der politischen Meinungsbildung beteiligen können. Hierfür ist es aber notwendig, dass vor einer Veröffentlichung die grundlegenden Daten vorliegen, auf deren Basis die Meinungsbildung erfolgen kann.

Für die politische Meinungsbildung sind Transparenz und frühzeitige Bürgerinformation unbedingt notwendig.

Qualifizierte Stadtentwicklung

Viele meiner Ziele haben letztlich auch Auswirkungen auf die bauliche Stadtentwicklung. Die Schaffung von altersgerechten Wohnungen aber auch Wohnraum für Familien, der Bau von Kindertagesstätten und deren Erschließung wirken sich auf die städtebauliche Entwicklung Puchheims aus. Eine der größten baulichen Aufgaben für die nächsten Jahre stellt das Stadtzentrum dar. Ich bin hier für eine schnellstmögliche Fortführung und Umsetzung einer finanziell verantwortbaren, qualifizierten Städteplanung. Anstelle des baufälligen Bürgertreffs soll ein Bürgerhaus errichtet werden, das durch die architektonische Planung einen störungsfreien Parallelbetrieb von Volkshochschule, Musikschule, Bibliothek und Kinderbetreuung ermöglicht. Das bestehende Rathaus soll grundlegend ertüchtigt und durch einen an die Umgebung angepassten Anbau auf der Fläche des ehemaligen Hausmeistergebäudes sowie der derzeitigen Bibliothek erweitert werden. Im ehemaligen Postgebäude sollte das Jugendzentrum untergebracht werden. Wichtig ist dabei ein für diese künftige Nutzung geeigneter Umbau des Postgebäudes (z.B. Lärmschutzmaßnahmen), wobei die Kinder und Jugendlichen, der Jugendbeirat und die Jugendreferentin in die Planungen einzubinden sind. Selbstverständlich sind über die Stadtzentrumsplanungen hinaus weitere Stadtentwicklungsmaßnahmen z.B. im Bereich des ÖPNV notwendig.

Mit dem Stadtzentrum ist die Stadtentwicklung noch nicht abgeschlossen. Damit Puchheim lebenswert bleibt ist die finanziell verantwortbare und qualifizierte Stadtentwicklung eine Daueraufgabe.