Mit dem Stadtzentrum ist die Stadtentwicklung noch nicht abgeschlossen. Damit Puchheim lebenswert bleibt ist die finanziell verantwortbare und qualifizierte Stadtentwicklung eine Daueraufgabe

Qualifizierte Stadtentwicklung für ein lebenswertes Puchheim!

Puchheim ist, wie viele der Münchner Umlandgemeinden in den 70er Jahren enorm gewachsen. Die Stadt hat kein Zentrum und in vielen Bereichen entspricht die Infrastruktur nicht mehr den heutigen Erfordernissen. Damit verbunden ist die mangelnde Identifikation mit der Heimatstadt.

Nach langen Jahren des Stillstands hat nun der Stadtentwicklungsprozess der Stadt Puchheim wieder Fahrt aufgenommen. Nun gilt es darauf zu achten, dass die Planungsprozesse für das Rathaus, das Jugendzentrum im alten Postgebäude und das eigentliche Stadtzentrum aufeinander abgestimmt werden. Diese Chance muss genutzt werden um ein wirkliches Zentrum zu schaffen. Ich bin der Meinung, dass wir die qualifizierte Stadtentwicklung erfahrenen Planern überlassen sollten. Der Stadtrat hat die Aufgabe, den Planern Ziele und Nutzungen vorzugeben um dann die besten Planungen auszuwählen. Der Stadtentwicklungsprozess ist nach den heutigen Stadtmitteplanungen noch nicht abgeschlossen. Die künftigen Entwicklungen wie z.B. das Reinhold und Mahla Gelände müssen immer mit Blick auf die Stadt- und Zentrumsentwicklung betrachtet werden. Dies ist ein langfristiger Prozess der die Stadt Puchheim noch viele Jahre beschäftigen wird.

Der unterschiedliche Charakter von Puchheim Bahnhof und Puchheim Ort muss unbedingt erhalten werden. Puchheim Ort soll den dörflichen Charakter behalten.

Mit dem Stadtzentrum ist die Stadtentwicklung noch nicht abgeschlossen. Damit Puchheim lebenswert bleibt ist die finanziell verantwortbare und qualifizierte Stadtentwicklung eine Daueraufgabe.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren